31.07.2020

Fische sterben in der Hase


Passanten schätzen wie viele Fische bis jetzt gestorben sind!


Am Montag den 20.07.2020 ereignete sich in Osnabrück Fledder ein Großbrand.
Folgendes ist passiert:
Der Brand entstand laut Feuerwehr in einem Mitsubishi- Händler. Danach griff das Feuer auf die Gewerbehalle von Belkola über. Die Nachbarschaft und das Gebäude wurde evakuiert. Die Feuerwehr war im vollen Einsatz. Die 900 Quadratmeter Halle brannte Lichterloh. Es kam zu einer starken Rauchetwicklung. Der Feuer wurde laut Staatsanwaltschaft durch einen Mitarbeiter ausgelöst, der Unkraut mit einem Gasbrenner entfernte.
Durch die vielen Chemikalien und ein wenig Feuerwehrschaum sind viele Arten von Fischen in der Hase ums Leben gekommen. Derzeit ist kein Leben in der Hase möglich.
Experten vermuten das der Tierbestand in der Hase sich erst noch zwei bis drei Jahren erholt hat.

Wie viele Fische bis jetzt wirklich gestorben sind haben wir Passanten in der Innenstadt von Osnabrück gefragt.
Das sind unsere Ergebnisse:
Der Durchschnitt der Befragten antwortete 920 kg Fische. Der Wert liegt weit unter dem echten Wert dieser liegt bei 2.000kg.
Also ganz schön viele.



Ein Beitrag von Maya(12)

Die letzten Berichte von Maya:
Fische sterben in der Hase

zurück